Only Lyon - Tourism and Conventions

Le Nord
L'Ouest
Le Sud
Fond Rose
Marguerite

Auf den Spuren von Monsieur Paul

Jérôme Bocuse, Geschäftsführer der Brasserien Paul Bocuse

Der Sohn von Monsieur Paul, der in die Vereinigten Staaten ausgewandert ist, um die Restaurants der Bocuse-Gruppe in Orlando zu leiten, hat die Leitung der Brasserien in Lyon übernommen. Das ist die Möglichkeit wieder öfter nach Hause zu kommen und das Familiengeschäft weiterzuführen.

Wie haben Sie die Familientradition in den Vereinigten Staaten fortleben lassen?

Indem ich unsere gute französische Gastronomie weitergegeben habe! In den Restaurants und Bäckerei/Konditoreien in Disney World in Orlando haben wir den Amerikanern eine ihnen unbekannte Küche angeboten. Wir möchten unseren Kunden unser Erbe mithilfe der von unseren französischen Teams erklärten Gerichten zeigen. Sie sollen damit Lust bekommen diese Spezialitäten in Frankreich zu probieren.

Welche Pläne haben Sie für die Brasserien Bocuse in Lyon?

Ich möchte da anknüpfen, wo mein Vater aufgehört hat und in dieser Tradition weitermachen. Die Brasserien sollen unser Markenzeichen und die Herstellungsweise Bocuse beibehalten: großzügige Küche mit ausgezeichneten Produkten und eine gesellige Atmosphäre. Bei uns fühlen sich die Leute wohl, wodurch wir es geschafft haben einen örtlich festen Kundenstamm aufzubauen! 

Welche Brasserie Bocuse empfehlen Sie um die Gastronomie Lyons zu entdecken?

Für Lyoner Küche empfehle ich unsere älteste Adresse, le Nord ! Für eine ausgelassenere Stimmung können Sie ins l’Est gehen, ein toller Ort. Das l’Ouest ist im Sommer mit seinen Terrassen gegenüber der Saône besonders schön. Im le Sud wird eine vorzügliche mediterrane Küche serviert. Die vier Himmelsrichtungen decken alle Vorlieben und Wünsche ab! Unsere anderen beiden Restaurants, Fond Rose und Marguerite , bieten das perfekte Ambiente für ein romantisches Abendessen oder eine Familienfeier.

Welches sind Ihre Bocuse-Lieblingsgerichte?

Ich mag besonders die sog. lyonnaiseries, Kalbskopf und Andouillette. Außerdem esse ich leidenschaftlich gerne die Suppe VGE von meinem Vater, die im restaurant 3 étoiles de Collonges serviert wird. Und seinen Makkaroniauflauf! Genau das ist das Geheimnis von Bocuse: Einfachheit und Großzügigkeit, zwei Werte die ich beibehalten möchte, wenn ich das Familiengeschäft übernehme… 

 

Seine Lieblingsplätze in Lyon

Wo isst man eine Andouillette und eine Quenelle? 
Bei Daniel et Denise , ein Muss!

Wo trifft man „echte“ Lyoner?
Bei einer schönen Portion Austern in den Halles Paul Bocuse

Wo geht man feiern?
Im Viertel Brotteaux

Wo kann man romantisch spazieren gehen? 
In der Altstadt Vieux Lyon .

Wo kauft man Souvenirs der Stadt?
Bei Canova ein schönes Stück Seide.

display all comments

display all comments

All fields are compulsory

Booking

Powered by Logo pilgo

In diesem Artikel