Only Lyon - Tourism and Conventions

Serena Angeli © The red dress
Quais de Saône
Au pied de la cathédrale
Quartier Saint Jean dans le Vieux-Lyon
© © The red dress
© © The red dress
© © The red dress

Le Vieux-Lyon: das jüngste der historischen Viertel

Serena Angeli, Bloggerin aus Lyon

Das historische Viertel von Lyon, Saint-Jean, ist bei den Einwohnern Lyons zugleich einer der beliebtesten Orte, um spazieren zu gehen, etwas zu essen oder trinken zu gehen. Ein Vieux-Lyon, das immer jünger und dynamischer wird…

Welche unterschiedlichen Bereiche des Viertels gibt es und wodurch zeichnen sie sich aus? 

Vieux-Lyon teilt sich in 4 Bereiche auf. Saint-Jean, um die rue Saint-Jean herum, ist das unumgängliche Touristenviertel, das sonntags und am Abend sehr belebt ist. Neben den Bouchons und Pubs gibt es dort immer mehr kleine Geschäfte. Saint-Georges im Süden ist sehr ruhig und familiär und somit perfekt, um in Ruhe eine Tasse Tee zu trinken. Saint-Paul im Norden ist besonders in den frühen Abendstunden sehr belebt und bietet hervorragende Adressen, wie das Croc’n’roll, das Wallace oder das Rock’n’Eat. Fourvière und seine Hänge sind ideal, um umgeben von der Natur eine unglaubliche Aussicht auf Lyon zu genießen.

Warum ist Saint-Jean der perfekte Ort, um einen schönen Abend zu verbringen?

Zuallererst ist es ein wunderschönes Viertel! Und außerdem kann man einen kompletten Abend in Vieux-Lyon verbringen: etwas trinken, in einem Bouchon etwas essen, ein Theater besuchen. Es gibt eine große Vielfalt an Adressen. Eine Vielfalt, die sich auch bei den Leuten beobachten lässt: es gibt einen großen Schmelztiegel aus Kulturen und Persönlichkeiten.

Welches sind Ihre Lieblingsadressen für einen schönen Abend in Vieux-Lyon?

Für den Beginn des Abends mit einem Bier habe ich drei hervorragende Adressen: the Beers mit seiner schönen Terrasse, der Pub Wallace oder das Berthom. Weinliebhaber können ins Chateauneuf du Peuple gehen, um Naturweine zu probieren. Für einen Snack empfehle ich die Tapas nach französischer Art des la Cuisinerie, das ebenfalls über eine Terrasse verfügt, oder die spanischen Tapas des la Paloma del Sol . Sie können den Abend mit einem Cocktail im Florian oder mit einem Konzert im Johnny Walsh oder im  Kelly’s beenden.

Können Sie weitere Adressen empfehlen?

Ja! Um etwas zu essen, empfehle ich das hervorragende vietnamesische Restaurant Hong Ha oder den Bouchon Notre Maison, ein wahres Muss. Für eine kleine Shoppingtour empfehle ich die handgemachten Kerzen von Charroux oder die wunderschönen Brillen von Marius.

 

Ihre Lieblingsplätze in Lyon:

Wo isst man eine Andouillette und eine Quenelle?
Im Café restaurant du Soleil in Saint-Jean oder im Musée auf der Halbinsel.

Wo trifft man „echte“ Lyoner?
Im Jeu de Quilles, einem neuen Restaurant, oder in der Cocktailbar  le Fantôme de l’opéra . Beides sind Adressen, die nur die „echten“ Lyoner kennen. 

Wo geht man feiern?
Am Rhône-Ufer auf der Terrasse des  Star Ferry  mit einem Bier!

Wo kann man romantisch spazieren gehen?
Beim Hinaufgehen des montée du Gourguillon in der Altstadt Vieux-Lyon, um vom  Jardin des Curiosités  aus die beleuchtete Stadt zu bewundern.

Wo kauft man Souvenirs der Stadt?
In der P’tite Epicerie in Montchat, für gute Produkte aus Lyon.

 

Finden Sie Serenas Lieblingsadressen auf ihrem Blog:  http://thereddress.fr/

display all comments

display all comments

All fields are compulsory

Booking

Powered by Logo pilgo

In diesem Artikel